Dem „Narrativen“ auf der Spur

Von Freiheit und Grenzen erzählender Kunst

Narrative Art

Die Süddeutsche Zeitung veröffentlichte vergangene Woche einen interessanten Artikel von Tobias Kniebe mit dem Titel „Erzähl!“, in dem der Autor und SZ-Redakteur der Bedeutung des Wortes und Ausdruckes ‚Narrativ‘ nachgeht.

Duden: narrativ = erzählend, in erzählender Form darstellend

Anlass für seine ‚Sinnsuche‘ ist das Projekt des bekannten Produzenten, Drehbuchautors und Regisseurs George Lucas („Star Wars“ und „Indiana Jones“), 73, der den Bau eines überdimensionalen „Museums für narrative Kunst“ in Los Angeles plant, das „Lucas Museum of Narrative Art“.

Auf dem zugehörigen Webauftritt wird deutlich, wie weit bzw. eng gefasst der Begriff ‚narrative art‘ von Lucas ist. Der Satz „Narrative Kunst ist eine visuelle Kunst, die eine Geschichte erzählt.“ ist dort zu lesen.

Gerade den modischen Gebrauch des Wortes ‚Narrativ‘ kritisiert Kniebe in seinem Artikel, den wir Ihnen hiermit gern empfehlen möchten. Denn was ist mit Literatur? Gar mit Musik oder Architektur?
Geschichten lassen sich doch in so vielfältigen Formen erzählen. Storytelling ist zunächst einmal unabhängig vom Format.

Lesen sie somit selbst: http://sz.de/1.3640669.
Viel Vergnügen!