Die Förde-Detektive

Politik verstehen, Demokratie erleben.

Auftraggeber
Ausgangsbasis

Umsetzung eines Buchprojekts als Initiative der Öffentlichkeitsarbeit der Schleswig-Holsteinischen Regierung, um ein kindgerechtes Format der Imagewerbung für die repräsentative Demokratie ins Leben zu rufen, spannend zu unterhalten und Grundschulkindern landespolitische Zusammenhänge und den Schleswig-Holsteinischen Landtag im Speziellen näherzubringen

Leistungsportfolio

  • Entwicklung & Konzeption
  • Illustration & Gestaltung
  • Produktion

Politik kinderleicht erklärt

In Kiel und dem ganzen Bundesland Schleswig-Holstein ermitteln nun „Die Förde-Detektive“.

Cover: Die Förde-Detektive

Der Schleswig-Holsteinische Landtag hat gemeinsam mit Oetinger Corporate diesen neuen Kinderkrimi entwickelt. Zielgruppe sind lesebegeisterte Grundschüler ab 8 Jahren, die neben spannender Unterhaltung auch politische Bildung in kindgerechter Form vermittelt bekommen.

Die Idee zu dem Polit-Krimi für Kinder stammt aus Hamburg – in der Hansestadt ermitteln die Alster-Detektive schon seit Jahren.

Am 12. September 2019 gab es für Grundschülerinnen und -schüler eine Lesung im Plenarsaal des Landeshauses. Landtagspräsident Klaus Schlie und Autor Christian Tielmann stellten dabei das Kinderbuch vor und tauchten zusammen mit dem Publikum in die spannenden Ermittlungen der „Förde-Detektive“ ein.

Der erste Fall der Förde-Detektive: Gift im Nord-Ostsee-Kanal

Im Nord-Ostsee-Kanal stimmt etwas nicht: Als die drei Freunde Paul, Nitro und Emma einen gestrandeten Zander auswildern wollen, stellen sie fest, dass jede Menge tote Fische im Kanal treiben. Die Behörden vermuten, dass ein Schiff giftige Substanzen eingeleitet hat. Aber welches? Nach einem heftigen Regenfall wird wieder Gift im Wasser festgestellt – höchste Zeit für die Förde-Detektive zu ermitteln und sich auf die Suche nach den Übeltätern zu machen …

Beim Kampf gegen das „Gift im Nord-Ostsee-Kanal“ hilft ihnen die Landtagsabgeordnete Nele Kroog.

 

foerde-det_zettelchen

 

Facts & Figures

  • Gebunden · 144 Seiten · mit schwarzweißen Illustrationen
  • Text von Dr. Christian Tielmann, Illustrationen von Eleonore Gerhaher (www.eleonoregerhaher.de)
  • Erstveröffentlichung zum Tag der offenen Tür des Schleswig-Holsteinischen Landtags am 16. Juni 2019
  • Geplante Lesung am 12. September 2019 im Plenarsaal des Kieler Landeshauses vor Schülerinnen und Schülern der Vierten Klasse
  • Nicht im Buchhandel erhältlich; nach der Lesung kann das Buch beim Landtag kostenfrei bestellt werden

Wer sind eigentlich diese „Förde-Detektive“?

Paul 

Paul ist der heimliche Anführer der Förde-Detektive.
Sein Vater hat ein Lebensmittelgeschäft mitten in Gaarden. Wenn Paul sich im Bad seiner Mansarde auf den Klodeckel stellt, kann er durchs Fenster über die Kieler Förde mit ihren Schiffen bis rüber zum Westufer gucken, wo seine beiden Freunde Emma und Nitro leben. Paul liebt Tiere
über alles – aber seine Eltern sind gegen ein Haustier. Darum sucht sich Paul selbst hilfsbedürftige Tiere. Er hat schon so manchen Nestflüchtling in der Hosentasche aufgepäppelt und mit Würmern und Körnern gefüttert. Auch Käfer konnten dank seiner Pflege den Winter sicher überstehen. Und einen Fisch im Brackwasser würde Paul niemals im Stich lassen.

Emma

Emma lebt am Westufer der Förde in der Nähe des Landtages. Ihre Mutter ist Therapeutin, ihr Vater Übersetzer. In Emmas Garten steht ein alter Bauwagen, in dem die drei Freunde ihre Zentrale eingerichtet haben. Nitro hat diesen Bauwagen mit einem speziellen Schloss gegen Eindringlinge geschützt – vor allem Fred, Emmas kleiner Bruder, ist nämlich echt süß, aber auch sehr neugierig.
In der Schule kommt Emma ganz gut klar, und sie liebt ihr Leben in Kiel. Eigentlich gibt es nur eins, was sie wirklich nicht ausstehen kann: Röcke!

 

Nitro

Nitro heißt eigentlich Claas-Oliver Schmitz, aber alle nennen ihn Nitro, seit er damals den Kindergarten fast in die Luft gesprengt hätte. Dabei war das gar nicht seine Schuld, findet er. Er sollte damals nur eine Schwungübung mit Rasierschaum machen, und die Dose war eben nicht ganz intakt … Jedenfalls heißt er seit dieser spektakulären Riesenschweinerei Nitro.
Er liebt alles, was Kabel, Hebel oder eine Zündschnur hat. Alles, was kein Kabel, keinen Hebel und keine Zündschnur hat, kapiert er nur recht langsam (Tischmanieren, Schulhymnen und Vokabeln zum Beispiel). Seine Haare kämmt Nitro nur an gesetzlichen Feiertagen, und er bevorzugt Jacken und Hosen mit vielen Taschen, damit er sein Material darin verstauen kann.

Über den Schleswig-Holsteinischen Landtag

Der Landtag ist das zentrale Verfassungsorgan im Bundesland Schleswig-Holstein. Seine hervorgehobene Stellung folgt aus der direkten Legitimation durch die Bürgerinnen und Bürger, die ihn alle fünf Jahre wählen. Als Parlament berät und verabschiedet er u. a. die Gesetze und wählt die Ministerpräsidentin oder den Ministerpräsidenten.

Mehr Informationen zum Schleswig-Holsteinischen Landtag

Kieler Landeshaus mit Plenarsaal