All posts by Jürgen Hübner

Auf dem Sonnendeck ins Abenteuer

Oetinger Corporate lud zum Story Summit in die HafenCity

By | Storytelling | No Comments

Berge erklimmen kann man auch in Hamburg. Das zeigte der Oetinger Story Summit 2018, der in diesem Jahr zum ersten Mal in der HafenCity vor Anker ging. Unter dem Titel „Bleibt alles anders“ konnten sich alle Teilnehmer bei bestem Wetter und in unmittelbarer Nähe zum Baakenhafen quasi auf dem Sonnendeck über neue Trends, elementare Bausteine und Best Cases rund um das Thema Corporate Storytelling informieren. Die Mischung macht’s Wer von Geschichten redet, sollte natürlich wissen, wo das Publikum unterwegs ist….

Read More

„Ob Wahrheit oder nicht, ich glaube die Geschichte“

By | Allgemein | No Comments

Storytelling funktioniert immer. Aber manchmal kann man sich nicht darüber freuen. Menschen brauchen Geschichten, weil sie ihnen Struktur und Sicherheit geben, weil sie mit ihrer Hilfe ihren Alltag ordnen. Und weil sie unartikulierte Wertvorstellungen und Emotionen greifbar machen. Angst, Unbehagen, ein dauerhaftes Gefühl der Bedrohung, sind Emotionen, die seit Menschengedenken in fiktionalen Geschichten symbolisch verarbeitet werden. So weit, so akademisch (Zwar akademisch, aber trotzdem leichte Lektüre: Jonathan Gottschall, The Storytelling Animal – How Stories make us Human, New York 2012)…

Read More
Storytelling zur Weihnachtszeit

Storytelling zur Weihnachtszeit

By | Allgemein | No Comments

Zur Weihnachtszeit haben insbesondere die großen Einzelhandelsfirmen mit Filmen Aufmerksamkeit erregt, die zu Herzen gehen. Da war der Schneemann von Rewe, der Weihnachtsfilm von OTTO, der bestimmt viele YouTube-Nutzer auf seine Einkaufsseite geholt hat und EDEKAs Opa, der seine eigene Beerdigung arrangiert, um die Familie an einen Tisch zu bringen. Aber dieser hier war einer der besten (vielleicht auch, weil er nicht Weihnachten zum Thema hatte). Der direkte Vergleich übrigens zur Schlussszene von „Der große Lebowski“ zeigt auf allerschönste Weise, wie man zum…

Read More

Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt

By | Allgemein | No Comments

Ich weiß nicht, ob Astrid Lindgren wirklich an das gedacht hat, was heute Storytelling heißt, als sie ihrer Pippi Langstrumpf diese Worte in den Mund gelegt hat. Jedenfalls hat sie damit den Nagel auf den Kopf getroffen. Eine wichtige Funktion von Geschichten besteht darin, dass sie dem Leben Ordnung, Struktur und Sicherheit geben. Geschichten machen das Leben plausibel. Jeder von uns nutzt Geschichten, um sein Selbstbild zu formen. Überlegen Sie mal, wie Sie einem Gesprächspartner Ihren – sagen wir –…

Read More
Cinderella Bedroom by Mark Wilkinson Furniture

Der große Kinderzimmer-Irrtum

By | Allgemein | No Comments

Zugegeben, jedes Kind hätte für sein Leben gern ein  Abenteuerbett gehabt.  Sie erinnern sich? Doppelstockbetten mit Kranbalken und Kletterseil oder hochbeinige Betten mit Höhlenmöglichkeit darunter. Wenn Kinder solche Betten hatten, wurden deren Möglichkeiten oft nur zweckentfremdet wahrgenommen. Zweckentfremdet, indem sie als Vorlagen dafür dienten, wie 3- bis 7-Jährige mit Fiktionen umgehen. Denn in diesem Alter erfinden die Kinder ihre Geschichten weitgehend selbst. Sie nehmen diese Geschichten sehr ernst. Sie sind eigentlich Drehbücher des So-tun-als-ob und kennen keine Limitierungen. Alles kommt…

Read More
Storytelling

Storytelling

By | Allgemein | No Comments

Der Gesamtumsatz des deutschen Buchhandels im Jahr 2014 betrug ca. 9,5 Milliarden Euro. Ungefähr genauso hoch war der Umsatz mit Haustierzubehör. Seit einiger Zeit gibt es mit Dog TV sogar einen TV-Sender mit einem Programm nur für Hunde. Daraus zu schließen, dass auch Hunde ohne Geschichten nicht leben können, wäre wahrscheinlich voreilig. Aber der Schluss, dass Menschen so sehr nicht ohne Geschichten leben können, dass sie das auch ihren Haustieren unterstellen, ist nicht ganz so gewagt. Denn ohne Geschichten geht…

Read More

Über uns

By | Allgemein | No Comments

Oh, wie langweilig muss es sein, wenn man groß ist. (Astrid Lindgren, Wir Kinder aus Bullerbü) Das hat sich Friedrich Oetinger damals vielleicht auch gedacht. Denn das würde erklären, warum er in seinem 1946 gegründeten, sozialwissenschaftlichen Fachverlag die Geschichten eines rothaarigen Mädchens mit zwei abstehenden Zöpfen veröffentlichte, das nie erwachsen werden wollte. Was daraus wurde, ist bekannt – ein führender Verlag für Kinder- und Jugendliteratur mit schwedischem Akzent, der seine Geschichten für Kinder mittlerweile auch im Hörbuch, im E-Book und…

Read More